Kein Vergleich

 

Sie lacht nicht auf Bildern. Warum? Weil ihre Oberlippe so schmal ist, dass sie verschwindet, wenn sie ihre Mundwinkel zu einem Lachen formt.
Ganzkörperfotos? Sicher nicht – wenn, dann von der rechten Seite. Da sieht sie schlank aus, sagt sie. Hohe Schuhe tragen? Traut sie sich nicht. Nicht, dass die Leute denken, sie wäre eingebildet.
In Mathe sind die anderen besser – waren sie schon immer. Und auch beim Beachvolleyball-Turnier im Sommer sitzt sie lieber am Rand und jubelt ihren Freunden zu.

“Ich kann manche Dinge nicht so gut. Andere sind nunmal einfach besser als ich.”

Sie ist blond, schlank, groß. Bildhübsch. Und dennoch erkennt sie beim Blick in den Spiegel etwas ganz Anderes:
Zweifel.

Wann sie erkennen wird, dass sie gut ist, wie sie nunmal ist?
Vielleicht in einigen Jahren.
Vielleicht auch – nie. 

“Sie”? Steht für so viele Frauen, denen ich bereits begegnet bin.
Manchmal bin ich Eine von ihnen.

Zwischen all den perfekten Körpern auf Instagram wird unser Gepäck noch schwerer und vollgestopfter mit Unsicherheit die Kritik an unserem Spiegelbild nimmt zu.
Was abnimmt? Das ist Freude, Wohlfühlen, Selbstvertrauen.
Dabei ist das, was uns doch wirklich schön macht. 

Wir zweifeln an, wer wir sind, lieben nicht unseren, sondern alle anderen Körper und Gesichter und wenn wir uns selbst mal schön finden, dann wird dieser Gedanke gleich in dem Moment verworfen, in dem wir der ersten Frau begegnen, die “besser” aussieht als wir selbst.
Und dabei sind wir doch viel zu einzigartig, um uns zu vergleichen. Dabei macht ein Vergleich dieser Art uns immer mehr kaputt.

Darf ich mich schön finden?
Ja, verdammt nochmal – und zwar ohne dich zu vergleichen!

Du darfst das Kleid kaufen, das dir gefällt, ohne dir eine zweite Meinung einzuholen, darfst die Schuhe tragen, auch wenn du damit vielleicht größer bist, als viele der Männer in der Bar.

Du?
Du bist so schön.
Du!
Du hast allen Grund dazu, stolz darauf zu sein, wer du bist.

 

Fotos: Andy Ebner 

Tagged , , , , , ,

5 thoughts on “Kein Vergleich

  1. Ein schöner beitrag 🙂

    Und: happy birthday ❤

    Ganz viele liebe Grüsse aus berlin, deine luise

    1. Vielen lieben Dank Luise! Ist so schön, das von DIR zu hören! ?❤️

  2. Schöne umsetzung dieses themas! Kleiner Gedanke am Rande “Ladies stop choosing the wrong path that leads you to ‘her’. This path is not existent. Rather chose the path that’ll lead to ‘you’.
    Beautiful valleys will drive your heart crazy after climbing that mountain of selflove.”

    1. !!! ❤️

  3. Hast du schön geschrieben ❤️

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *