Tag: Blogger_De

Mean Girls: Was ich mir heute sagen kann

You can’t sit with us!
Und wenn es ihre Münder nicht formen, dass sagen es ihre Gesichter.
Der Film “Mean Girls” ist mittlerweile wohl eher ein Oldie, doch das Phänomen der Girls Clique besteht.
Und wenn du 19 Jahre alt bist, an eine neue Schule oder Universität kommst, dann willst du dazugehören.

Read more

Spiegelbilder

Nachdem ich das letzte Wort des Gedichtes ausgesprochen habe, wage ich es langsam, meinen Blick zu heben und die Klasse anzusehen. Alle Augenpaare sind fest auf mich gerichtet, aufgerissen. Ihre schwarzen Pupillen malen große Fragezeichen an die Kreidetafel hinter mir.
Sie können das Rätsel nicht lösen. Sie verstehen nicht, um was es hier geht.

Read more

Good things happen

Mitternacht. Ich höre die Geräusche der Heizung und langsam höre ich auf zu frieren. Eigentlich sollte ich schlafen, aber irgendetwas hält mich davon ab. Mit meinen Fingerkuppen streiche ich über seine Handinnenflächen und spüre die kleinsten Falten auf seiner Haut.
Kurz innehalten – das hier einatmen, festhalten. Diesen Moment lieben. Nur einige Augenblicke später schlafe ich ein.

Read more

Schuld ist ein Riesenrad

“Er ruft nicht mehr an.” Er wird einfach nicht mehr anrufen. Und ich kann es nicht begreifen.
Ich habe doch alles gegeben.

Ich sitze da. Die “Stiftung Warentest” Zeitschrift liegt vor mir auf dem kleinen Tisch.
So vertraut.
Nichts hat sich verändert in diesen einundzwanzig Jahren die ich bereits hier ein und aus gehe.
An den Wänden des Wartezimmers hängen dieselben Kritzeleien und ein Kind haut die Schublade zu, in der die vielen Lego-Bausteine ohne irgendeine Ordnung liegen, die auch ich vor einigen Jahren zu einem riesigen Turm zusammengebaut habe.

Read more

Vielleicht werde ich 100

“Ich weiß nicht, ob ich alt werde. Kann mir das einfach nicht vorstellen. 50 vielleicht, oder 60. Aber irgendwie ist alles was danach kommt so fern und erscheint so unerreichbar.”
Mama fasst sich aus Entsetzen an die Stirn und fragt mich, warum ich so denke. Ich muss nicht lange überlegen, um eine Antwort zu finden, die tatsächlich mit meinem Empfinden übereinstimmt:
“Ich glaube – ich bin zu schwach.”

Read more

Grau, grau, grau: Raus aus dem Wintertief!

Es ist wieder Februar und wenn ich morgens mit der Ubahn fahre, sehe ich kaum ein Lächeln. Nur müde, graue Gesichter, die angenervt in ihre dicken Strickpullis gähnen.
„Wenn ich abends nachhause komme, will ich nur in mein Bett, ich bin so motivationslos“, höre ich meine Freundin in die Sprachnachricht nuscheln und auch ich fühle mich irgendwie müde. Ein bisschen antriebslos.
Ich sehe aus dem Fenster: Wir stecken tief im Wintertief.

Read more

Prioritäten: Was wichtig ist

Beschleunigungsgesellschaft. Web 2.0 – schon veraltet. Termine, Termine. Noch mehr. Die Woche ist voll, Abende sind doppelt verplant. Hoffentlich sagt jemand ab, dann kann ich all’ das erledigen, was seit Wochen liegen geblieben ist.
In dem Tunnel aus tickenden Uhren finde ich kein oben und unten. Was ist wichtig, was ist nichtig?

Read more